Zum Inhalt springen

3. Juli 2022: Obernkirchen erhält Bedarfszuweisungen

Die Stadt Obernkirchen erhält in diesem Jahr 855.000 Euro Bedarfszuweisungen vom Land Niedersachsen. Damit zahlt sich die Haushaltsdisziplin der letzten Jahre wiederholt aus.
Die zusätzlichen Finanzen werden sicherlich zur Rückführung der Kassenkredite genutzt werden.

In den beiden letzten Wahlperioden hat die Stadt Obernkirchen aufgrund ihrer sparsamen Haushaltsführung mehrfach Bedarfszuweisungen vom Land Niedersachsen erhalten (über 2 Mio Euro). Und das aufgrund einer von unserem ehemaligen Bürgermeister und der SPD-Fraktion initierten externen Aufgabenanalyse ("Bachmann-Papiere").
Diese hatte damals rund 20.000 EUR gekostet und wurde von der Minderheit im Rat belächelt und als unnötig angesehen.

Vorherige Meldung: Wahlausschuss lässt Listen der SPD Obernkirchen zu

Alle Meldungen